REISETIPPS
Schreibe einen Kommentar

10 Tipps für das Städtereisen mit Kindern

ratgeber unterwegs reisen mit kindern alleinerziehend

10 Tipps für das Städtereisen mit Kindern quer durch Europa – wie man mit einem Kind auf den touristischen Routen nicht verrückt wird

Das Reisen mit Kindern in ganz Europa funktioniert bei Kindern und dessen Eltern oft nur mit dem Gefühl absoluter Unzufriedenheit und Müdigkeit. Am Meer ist alles einfacher – es gibt buchstäblich alles um einen herum, irgendwie fasziniert und bewundert ein Kind alles hier. Die Vatikan* oder ein Louvre* verursachen nur Langeweile und es wird versucht, schnellstmöglich in die Freiheit zu entkommen. Also, bedeutet dies nirgendwohin zu reisen? Oder doch ohne ein Kind zu verreisen? Oder sich am Meer zu positionieren und die Ausflüge sind egal? Überhaupt nicht! Ich teile mit euch ein Rezept für den idealen Ausflug durch die Stadt – für jedes europäische und außereuropäische Land.

1. Gehe ohne Eile

Vielleicht ist es der wichtigste Ratschlag, nirgends zu eilen. Du solltest überall ohne Eile und ruhig gehen. Im Allgemeinen solltest du vergessen, dass du ein Tourist bist, auch wenn du nur für ein paar Tage in die Stadt gekommen bist. Natürlich siehst du die neue Stadt zum ersten Mal und du möchtest möglichst viel sehen, doch dabei solltest du nicht vergessen, dass der Lebensrhythmus der Kinder völlig anders ist. Pass dich daran an und sei versichert, dass du viel mehr sehen wirst. Einfach weil du dann Zeit haben wirst, herum zu sehen und nicht nur eine Karte zu studieren oder eine weitere Sehenswürdigkeit* in Betracht zu ziehen, damit du ein Häkchen bei deiner Liste „gesehen“ setzen kannst. Lass dir Zeit, um das nächste Museum zu erreichen. Du fühlst die Atmosphäre der Stadt besser und wird verstehen, wie diese lebt. Nach meiner Meinung ist das deutlich wichtig.

Langsame Spaziergänge durch die Stadt „wo die Augen sind“ ist der beste Weg eine Stadt zu verstehen und zu fühlen. Im Kinderrhythmus ist dies viel einfacher!

2. Der tägliche Rhythmus

Wie banal es auch klingen mag, der Rhythmus der Kinder sollte beobachtet werden. Fast jede Mutter weiß genau, wann ein Kind Phasen der Wachheit hat und wann die Momente der Müdigkeit auftreten. Plane die Spaziergänge durch die neue Stadt und achte darauf. Vergiss dabei jedoch nicht, dass Kinder durch die Fülle der neuen Informationen auch schneller ermüden.

reisetipps alleinerziehend reisen mit kindern unterwegs

3. Bleibe nah zu der Natur

Für Kinder bis etwa 10 Jahre sind alle Arten der Sehenswürdigkeiten oder Museen (ausgenommen spezielle Kindermuseen* mit Experimenten oder Vergnügungsparks*) absolut uninteressant. Geachtet wird auf absolut verschiedene Dinge. Für kleine Kinder ist es besser, wenn ein Naturpark* besucht wird, wo sich Kinder dem gesunden Sinn für Forschung und Erkenntnis widmen können und auch alles um sich herum studieren. Noch besser ist es, wenn Tiere frei herumlaufen. Die Spaziergänge bieten dann viele Informationen.

Das ist übrigens einer der Gründe, warum ich bislang „touristische“ Ausflüge und Exkursionen und weitere Museen reduziert habe. Ich denke, dass es für ein Kind wichtiger ist, die Welt zu kennen – Die Natur und ihre Grundgesetze, unterschiedliche Tiere und Pflanzen, Vulkan und Berge. Die Naturausflüge sind für die kleinen Kinder deutlich wichtig, denn für unseren schönen Planeten und das Leben vermitteln sie ein wahres Verständnis.

welt erforschen mit kindern unterwegs reisen alleinerziehend

4. Abwechslung

Es ist nur natürlich, dass nur sehr wenige Eltern damit einverstanden sind, überhaupt nichts zu sehen. Du solltest nur sicherstellen, dass das Programm „Maximum“ ausgeschlossen ist. Es wäre schön, wenn das Programm „Minimum“ in Angriff genommen wird. Teile Spaziergänge auf kleine Teile auf. Du musst nicht Museum für Museum und Park für Park laufen. Gehe in das Museum – raus und lege dich ins Gras. Organisiere ein Picknick, damit die Kinder frei und ruhig herumlaufen können oder im Boden buddeln. Haben Kinder die eigenen Angelegenheiten ausgearbeitet, sind sie wieder dazu bereit, etwas Neues zu unternehmen. Vergiss nicht, dass sich sämtliche Arten von Parks, wo sich alle ausruhen können, auch in der Nähe von beliebten Orten befinden. Eine grüne Oase ist beispielsweise in der Nähe von dem berühmten Eiffelturm* in Paris. Du kannst damit eine solche Kombination machen und dies abwechseln. Im Endeffekt ist es für das Kind gut und du siehst, was du sehen wolltest.

reisetipps alleinerziehend städtereisen mit kindern unterwegs

5. Befriedigende Neugier

Du solltest die natürlichen Bedürfnisse der Kinder nicht stören, wenn die Welt um ein Kind herum studiert wird. Stöcke, Steinchen oder mehr – lass es alles sammeln. Lass Kinder Hände im Brunnen waschen, lass Kinder Sachen verstreuen. Machst du dir Gedanken, dass es schmutzig wird, dann nimmt Feuchttücher mit. Werden Kinder nass, hab am besten T-Shirts, Socken und Ersatzhosen mit dabei. Sei immer voll bewaffnet, wie alle weisen Mütter bei einem gewöhnlichen Spaziergang im Hof.

6. Forscherwerkzeuge

Du kannst einem Kind unterschiedliche Hilfsmittel geben: eine Taschenlampe, eine Lupe, ein Fernglas, ein Kompass und eine Karte (natürlich für Kinder gezeichnet). Außerdem gibt es viele weitere Werkzeuge, welche Reisende der Vergangenheit besaßen. Dies fasziniert unglaublich! Fühlt euch wie ein richtiger Pionier – was könnte interessanter sein? Schließlich sind alle Kinder Pioniere, denn die Welt wird zum ersten Mal entdeckt.

7. Spiele mit Gleichgesinnten

Halte auf Spielplätzen an und lass die Kinder mit einheimischen Kindern spielen, denn sie sprechen auf einer eigenen kindischen Sprache. Glaube, Unkenntnis der Fremdsprache hindert Kinder nicht daran, sich zu verstehen. Du hast bestimmt einmal bemerkt, dass die Kinder aus unterschiedlichen Ländern auf der Basis von gemeinsamen Spielen leicht zusammenlaufen. Es ist somit notwendig, die Erfahrung zu nutzen. Diese Erfahrung wird absolut einzigartig und ist für die Kinder von unschätzbarem Wert.

ratgeber unterwegs städtereisen mit kindern alleinerziehend

8. Kinderwege

Erstelle einen Kinderplan. Bereite dich am besten zuvor über das Internet vor, wenn du wirklich willst, dass die Kinder die Zeit informativ und faszinierend verbringen. Idealerweise sollten Kinder auch durch einige faszinierende Spiele mit der Geschichte einer neuen Stadt vertraut gemacht werden. Natürlich ist dies jedoch eine große Menge Arbeit und nicht jede Mutter wird damit einverstanden sein.

9. Reiseplanungsassistent

Ein Kind im Alter von 4 bis 7 Jahren kann schon in die Erstellung der Route und in weitere nützliche Dinge mit einbezogen werden. Wenn Kinder gerne fotografieren, gib ihm einfach eine Kamera und bring ihm bei, wie sie genutzt wird. Wenn du dich plötzlich in den Straßen verirrst, dann blicke gemeinsam in das Navigationsgerät oder setz dich irgendwo hin und studiere die Karte zusammen mit dem Kind. Ihr könnt auch nach Hilfe fragen, damit etwas gefunden wird. In dieser oder jener Situation überlege und rede laut, damit die Kinder den Lauf deiner Gedanken auch hören können. Kinder fangen dann auch an zu verstehen, wie du denkst und dich verhältst, falls auf dem Weg etwas passiert. Kinder lernen auf diese Weise auch Verantwortung und Unabhängigkeit und es wird nicht alles nur in die Aufgaben der Eltern gelegt.

Dies ist die grundlegende Herangehensweise an die Städtereisen* mit Kindern. Meiner Meinung nach ist dies nicht schwierig. Am Anfang mag dies zunächst ungewöhnlich erscheinen, doch nach einer Weile werden dich die üblichen Touristenrouten müde machen und zum Gähnen bringen.

Denkst du, dass so ein Urlaub nutzlos ist? Ich versichere dir, dass dies viel interessanter ist als ein Besuch von Sehenswürdigkeiten, welche voller Berichte von sämtlichen Touristen sind. Du gehst durch unbekannte Gassen, siehst, wie das lokale Leben kocht und wirst nicht-touristische Wege gehen. Spüre den wahren Geist der Stadt, die Atmosphäre und damit verstehst du die Traditionen besser. Dies alles ist wirklich unbezahlbar! Ich persönlich brauche keine andere Erfahrung. Ich sehe nichts Vernünftiges darin, in bekannte Museen zu gehen. Meiner Meinung nach können wir in unserer verrückten Erwachsenenwelt sehen, wie viel ein Kind wert ist. Lerne und du wirst die Welt anders sehen – nämlich mit den Augen deiner Kinder! Glaube mir, dass dies viel spannender ist.

Günstig Reisen*

Urlaubstipps für Reisen mit Reisepartnern und Kindern

5 Sehenswürdigkeiten, welche du in der Türkei besuchen musst

unterwegs mit kindern reisetipps mit kind reisen kinderwege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.