REISETIPPS
Schreibe einen Kommentar

Urlaubstipps für Reisen mit Reisepartnern und Kindern

Urlaubstipps für Reisen mit Reisepartnern und Kindern unterwegs mit kindern alleinerziehend reisen

Wir kamen gerade aus Kroatien zurück, wohin wir mit einer Singlemama und ihrem kleinen Kind reisten. Es ist das erste Thema, welches ich nach dem Reisen mit der Reisepartnern besprechen will. Wieder war es ein wichtiges Erlebnis.

Am meisten wird ein Reisepartner gesucht, damit Unterkunft und Autokosten halbiert werden. Bei der Berechnung ist zu beachten, dass ein Auto für vier Personen etwas größer sein muss, als nur für zwei Personen. In dem Kofferraum sollten alle Koffer reinpassen, damit die Kinder hinten ausreichend Platz haben. Die größeren Autos kosten jedoch mehr. Die kleinen Eco-Autos für zwei Personen sind günstiger. Real wird nur bei der Unterkunft gespart, obwohl dies schon eine spürbare Summe ist.

Wenn du eine Reisepartnerin mit Kind suchst, kann dir meine Erfahrung helfen, um eine optimale Entscheidung zu treffen. Es gibt mehrere Fragen, die du dir selbst und der Mitreisenden stellen musst.

Das günstigste Flugticket ist gebucht und im zweiten Schritt wird eine Unterkunft gesucht.

Erste Frage – Kannst auf den Komfort verzichten?

Ein Apartment für 4 Personen ist meist für Familien zugeschnitten. Es gibt das Schlafzimmer mit Elternbett und ein Klappbett für Kinder steht in der Wohnküche. Wenn die Kinder ein Bett nicht teilen möchten, wer besetzt dann das komfortable Schlafzimmer?

Bist du dazu bereit, für die Reisepartner auf die Bequemlichkeit zu verzichten? Wenn ja, frag mal dein Kind, ob es der gleichen Meinung ist.

Ich wünschte, dass mein Kind lernt, die Präferenzen zu äußern. Ich wurde so erzogen, dass ich immer zu Gunsten der anderen Menschen handeln musste. Ich opferte mich deshalb sehr oft in meinem Leben für Fremde. Die Leute nehmen es dann für selbstverständlich. Dies ist auch nachvollziehbar. Machst du keine Ansprüche auf Besseres geltend, warum sollte sich jemand dann einen Kopf wegen deiner Lebensqualität machen. Wenn du für dein Opfer keine Belohnung erhältst, dann mach lieber den Mund auf und sag, was du brauchst.

Manche denken, dass es sich nur um unwichtige Kleinigkeiten handelt. Das stimmt leider nicht, denn jeder mag Komfort. Außerdem besteht das Leben aus Kleinigkeiten und deshalb können sie nicht unwichtig sein.

Klar könnt ihr euch auch vor Ort einigen, doch damit die Missverständnisse verhindert werden, sollten Regeln im Voraus festgelegt werden.

Zwei faire Optionen als Beispiel:

– Die Zimmer werden nach der Hälfte des Urlaubs getauscht
– Mit dem Preis regulieren

Hast du eigene Ideen, teile deine Varianten mit uns.

Als nächstes wird überlegt, was mit den Kindern im Urlaub unternommen wird.

Die Reisevorstellungen sollten bei den beiden Reisepartnern übereinstimmen.

Im einfachen Fall muss eine Unterkunft geteilt werden. Für aktive Reisen kann vielleicht ein Auto gemeinsam gemietet werden. Dies macht euch sicherlich voneinander abhängig.

Du weißt ganz genau, was du von der Reise erwartest. Ob du nun von dem entspannten Strandurlaub träumst oder eine Abenteuerreise durch das Land organisierst. Die Urlaubspartnerin sollte zu 100 Prozent nachvollziehen können, womit sie rechnen muss.

Wenn du als ein Stern vor dem Meer den ganzen Tag immobil liegen möchtest, während sich dein Kind daneben friedlich einbuddelt und die Reisepartner hyperaktiv sind und dich zu vielen Ausflügen mit ziehen, kann dies sehr anstrengend sein.

Oder umgekehrt! DU möchtest das Land unbedingt kennenlernen – neuer Tag, neuer Ort – Landschaften genießen und die Urlaubspartner finden die Art und Weise zu chaotisch. Sie wollen fest an einem Platz bleiben und die Sonne genießen.

In beiden Fällen macht das gemeinsame Reisen keinen Sinn.

Wenn sich beide Alleinerziehenden für die aktive Reisen entscheiden, dann kommt die nächste Stufe.

Gestalte die Ausflüge zusammen mit dem Reisepartner.

Ein Auto wurde gemietet und jetzt wird eine Reiseroute benötigt. Glaube nicht, wenn die Mitreisenden sagen, dass sie dir vertrauen und keine besonderen Wünsche haben. Die Wünsche kommen erst später, die deine Route, welche du dir klar vorstellst, durcheinanderbringen. Dies kann ganz schön ärgerlich sein, weil du es nicht erwartest. Deswegen sollte ihr gemeinsam über eine detaillierte Tour nachdenken.

Urlaubstipps für Reisen mit Reisepartnern und Kindern unterwegs mit kindern urlaubspartnern

Ihr seid bereits im neuen Land und sitzt im Mietwagen – euer Abenteuer beginnt.

Sei dazu bereit, dass du zu der Willkür des eigenen Kindes noch die Laune von dem fremden Kind mit dazu einpacken musst.

Jedes süße Kind kann schon nach wenigen Reisetagen ganz schön bitter sein. Es geht dabei nicht darum, wie gut oder schlecht die Kinder erzogen sind. Es ist einfach fremd. Wenn du an die Ticks deiner Kinder nach mehreren Jahren schon gewöhnt bist und die Zickerei ein schönes Lied für dich ist, dann bedeutet das nicht, dass dich fremde Kinder bei einem Ausbruch berühren. Du musst dir das vor der gemeinschaftlichen Reise bewusst machen, damit du tolerant bleibst oder im besten Fall auch humorvoll damit umgehst.

Mach deinem Kind bewusst, dass es eine ganze Woche kein Zentrum des Universums bleibt.

Mein großer Fehler vor der gemeinschaftlichen Reise war es, dass ich mein Kind schlecht vorbereitet habe. Obwohl ich ihm schon vor zwei Monaten sagte, dass wir mit einer Urlaubspartnerin und dem 5-jährigen Kind verreisen, hatten wir es kaum besprochen.

Deshalb war ihm nicht bewusst, dass er die Aufmerksamkeit seiner Mutter plötzlich mit fremden Leuten teilen musste. Er wartete so lange, bis sich Mama endlich von dem Computer zu ihm wendete, um mit ihm Zeit zu verbringen.

Das Kind war eifersüchtig und er protestierte auf kindische Art. Er provozierte, er pöbelte und war plötzlich geizig. Ich wurde ständig damit konfrontiert. Einem trotzigen Kind ähnlich wie „auf dem Schlachtfeld“ beizubringen, wie mit kleinen Kindern umgegangen wird, war nicht einfach. Er wollte nicht verstehen, warum er sich plötzlich wie ein Erwachsener geben sollte. Dies stand nicht in seinen Plänen.

Nach mehreren Diskussionen ist es mir gelungen, ihn zu überzeugen, dass er etwas aufwachen musste. Auch wenn es oft schief ging, versuchte es sich im engen Rahmen der sozialen Gemeinschaft hineinzupressen. Auf einer Seite ist es eine wichtige Erfahrung, auf der anderen auch eine Stressquelle.

Deswegen sollten Reisepartner-Kinder im gleichen Alter sein.

Wenn du einen aktiven Urlaub mit Jugendlichen planst und eine Freundin mit einem Kleinen mit möchte, sag besser „Nein!“. Sogar dann, wenn sie beschwört, dass sie alle Schwierigkeiten mutig erträgt. Vielleicht ist sie dann kurz sauer auf dich, doch ihr behaltet dennoch eure Freundschaft.

Die kleinen Kinder haben weniger Kapazität, ein langsameres Tempo und andere Regime. Solche Urlaubspartner können für dich einen schweren Anker darstellen. Und du bist mit deinem Großen für sie dann meist ein Missvergnügen.

Hast du ein jüngeres Kind, dann überschätze nicht eure Belastbarkeit, auch wenn du Abenteuer cool findest.

Urlaubstipps für Reisen mit Reisepartnern und Kindern urlaubspartner unterwegs

Perfekte Kinder existieren nur im Paradies. Sei nicht zu kritisch und lasse dich auch nicht entmutigen.

Jede Mutter, ohne Ausnahme, scannt die fremden Kinder und findet alle Lücken in Erziehung und vergleicht mit dem eigenen Kind. Rate, wer gewinnt?!

Wenn ein fremdes Kind jünger ist, denkt sie: “ Ach, mein Großer war in diesem Alter schon viel weiter!“. Wenn das Kind älter ist: “ O mein Gott! Mein Süßer wird nie so frech!“ Ob es stimmt?! Jeder hat ein eigenes Karma.

Wir alle streben es an, den Kindern uns Bestes zu geben. Allerdings kann jedes Kind eklig sein. Sowohl zu uns selbst, als auch zu anderen.

Engagier dich nicht in die Kinderzickereien.

In meiner Kindheit waren die Verhältnisse zwischen Kindern viel einfacher. Eltern mischten sich in unsere Beziehung kaum ein. Wer petzte, wurde vom Spiel ausgeschlossen. Dies war eine effektive Impfung gegen Tratschen. In der heutigen Zeit werden die Kinder „an der kurzen Leine“ gehalten. Wir passen sorgfältig auf, wie sich die Kinder benehmen. Wenn ein Sprössling, nach unserer Erwachsenen-Meinung gemein behandelt wird, springen wir sofort ein. Ich meine damit nicht Beleidigungen oder Schlägereien. Wir klauen bei den Kindern damit die Chance, eigene Lösungen zu finden. Außerdem übernehmen wir kindliche Streite auf Erwachsenen-Ebene, wandeln uns selbst in Kinder um und nehmen uns einander übel.

Urlaubstipps für Reisen mit Reisepartnern und Kindern Zickerei unterwegs urlaubspartner

Überlege dir gründlich, ob die gemeinschaftliche Reise mit anderen Alleinerziehenden Urlaubspartnern überhaupt für dich akzeptabel ist. Du arbeitest viel, damit du dir die Reise mit dem Kind leisten kann. Du bist bestimmt ein sozialer Mensch und kannst Kompromisse eingehen. Aber frag dich, ob du das wirklich willst.

Wenn ja, dann google nach Reisepartner mit Kind oder frage andere alleinerziehende Eltern in FB Gruppen, beachte alle Punkte und ich wünsche euch einen angenehmen und unvergesslichen Urlaub mit euren Kindern.

Um die Reise mit Reisepartnern und Kindern zu gestalten, brauchte ich folgende Instrumente:

Ich habe mehrere Preismaschinen probiert, die Flugreise vergleich ich am liebsten bei Opodo*. Obwohl du manchmal die günstigeren Flugzeiten direkt bei einigen Anbietern findest. Zum Beispiel Flugladen* bietet gute Flugangebote. Oder LturFly* kombiniert die Flüge so, dass der Flugpreis und Flugdauer optimal sind. Oftmals kannst du den Zug zum Flug auch gleich mit buchen.

Wenn du keine Zeit hast, auf die Antwort von Airbnb-Anbieter zu warten, dann findest du aktuelle und günstige Unterkünfte bei Booking*.

Unseren Mietwagen habe ich über den Preisvergleich Check24* gebucht. Ich habe mehrere Autovermieter gecheckt, doch hier fand ich das günstigste Angebot inklusive Vollkasko ohne Selbstbeteiligung.

Wenn du vom Flughafen bis zum Hotel mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren musst, kannst du als Option auch KiwiTaxi* buchen. Das Taxi ist günstiger als bei dem Anbieter vor Ort und die Fahrer erwarten dich am Flughafen mit dem Namensschild.

Als Alternative zum Reise mit Urlaubspartnern, kannst du die Profis – G Adventures* – engagieren, die für dich eine individuelle Erlebnisreise in einer kleinen Gruppe gestalten.

Hier findest du weitere Tipps, wie man eine individuelle Reise optimal vorbereitet.

Urlaubstipps für Reisen mit Reisepartnern und Kindern

10 Tipps für das Städtereisen mit Kindern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.